Wie funktioniert Wirtschaft? Als diese Frage im Sozialkundeunterricht im Raum stand, wollten viele Lernende es genauer wissen und entwickelten mit Ihrer Lehrerin Ines Herrmann die Idee einer Schülerfirma. „Ich möchte wirtschaftliche Prozesse durch eigenes Gestalten und Erleben verstehen und dabei unsere Ausbildungsrichtungen in der Öffentlichkeit bekannter machen“, sagt Jörg Müller-Zimmermann, Gründungsmitglied der Genossenschaft Nanofokus.
Während der Ausbildung entstehen technische Fotografien, die nicht nur Fachleute faszinieren. Nanofokus wird diese Bilder zunächst als Ausstellung verleihen. Postkarten und Kalender sollen folgen.

Dazu wird noch Zuwachs aus anderen Ausbildungsbereichen des Lette-Vereins und Nachwuchs aus den jüngeren Jahrgängen gebraucht. Wer mitmachen möchte, sollte nicht lange warten und sich gleich bei melden.